Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 224 von insgesamt 605.

Otto schenkt über Fürbitte seiner Schwester Mathilde (Abtissin von Quedlinburg) dem von seinem Vater gegründeten Kloster des hl. Johann es in der Vorstadt von Magdeburg den Ort Lübs im Gau Morzani in der Grafschaft Geros mit allem Zubehör (qualiter soror nostra Magthilda nobis unice dilecta pro quorundam monachorum in monasterio Magadaburg dictae civitatis suburbio sito deo ritu monachici ordinis militantium rebus sumptu nostro nimirum augendis nostram interpellavit clementiam. Quapropter ... pro salute quę est in Christo, pii genitoris nostri qui pro remedio animae suae monasterium illud sub honore sancti Iohannis baptistae construxerat, ... villam quandam Liubatici dictam in pago Mrozini comitatuque Geronis sitam nostri procul dubio iuris aecclesiae supramemorati patroni tradidimus ...). ‒ Folcmarus notar. vice Uuilligisi archicapp.; verfaßt und geschrieben von WD. α; MF., SI. 4., SR. „Noverit omnium fidelium nostrorum.”

Überlieferung/Literatur

Magdeburg Staatsarchiv (A).

Höfer Zeitschr. 1, 511 no. 12 (vgl. 2, 570) aus A; Heinemann CD. Anhalt, 1, 46 no. 59 aus A; Holstein UB. des Klosters Berge 4 no. 6 aus A; MG. DD. O. II., S. 129 f., no. 115.

Stumpf 663.

Kommentar

Vgl. Uhlirz Jb. S. 62, A. 9. ‒ Über den Ausstellungsort vgl. Förstemann II3/2, S. 932. Es kann sich auch um Sömmerda handeln, doch ist Sömmeringen (vgl. D. 115, S. 129) gleichfalls nicht ausgeschlossen. Vgl. Uhlirz Jb. S. 63. ‒ Vgl. das zu D. 114 Gesagte. ‒ Lüdicke S. 15 no. 250.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 697, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0975-07-15_1_0_2_2_0_224_697
(Abgerufen am 27.05.2017).