Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 218 von insgesamt 605.

Otto schenkt über Intervention seiner Gemahlin Theophanu, des Erzbischofs Gero von Köln und des Grafen Theoderich einer Witwe namens Imma Markt, Münze und Zoll zu Lieding im Gurktal in der Grafschaft Ratolds gelegen, wo die Frau ein Kloster zu Ehren der Jungfrau Maria sowie der Heiligen Martin und Gregor gestiftet hat, und überträgt auf ihre Bitte hin dem genannten Kloster Zoll und Münze (qualiter nos ob interventum dilectae coniugis nostrae Theophanu nec non et venerabilis Geronis archiepiscopi sanctae Coloniensis aecclesiae atque Theoderici comitis cuidam viduae Imma nuncupatae in loco qui dicitur Livbedinga in pago Gurketal et in comitatu Ratoldi comitis, ubi iam praedicta vidua monasterium construere incoepit in honore gloriosisimae dei genitricis Mariae et sancti Martini confessoris et Gregorii confessoris Christi, ... potestatem donavimus ibidem iam praedicto loco mercatum et monetam construendam ac teloneum de eodem mercato exigendum. Nos vero per praedictae viduae peticionem praenominatae aecclesiae nostro imperiali precepto prescriptum theloneum et monetam per successura tempora potestative tenendum tradidimus). ‒ Folgmarus canc. vice Uuillegisi archicap.; verfaßt und geschrieben von FA.; M., SI. 4. „Noverit industria omnium fidelium nostrorum.”

Überlieferung/Literatur

Klagenfurt Kärntner Landesarchiv (A).

(Hormayr) Archiv für Süddeutschland 2, 221 no. 8, wahrscheinlich aus A; Ankershofen Handbuch der Geschichte Kärntens 2 c, 88 no. 42 aus damals im bischöflichen Archiv zu Straßburg befindlichen A; MG. DD. O. II., S. 123 f., no. 110.

Böhmer 493; Stumpf 658.

Kommentar

Nach Sickel NA. 1, 464, unecht. ‒ Jaksch Mon. Carinth. 3, 139.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 691, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0975-06-11_1_0_2_2_0_218_691
(Abgerufen am 23.03.2017).