Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 217 von insgesamt 605.

Otto bestätigt seiner Mutter Adelheid über ihre Bitte die ihr von seinem Vater als Wittum geschenkten Güter im Elsaß, in Franken, Thüringen, Sachsen und im Slawenland mit allem Zubehör (qualiter nos rogavit cara genitrix nostra Adalheida augusta, ut predia quę pię memorię genitor noster dotali munere in proprium ius sibi transfudit, hęc omnia per nostrę confirmationis pręceptum confirmaremus, in quibuscumque provintiis iacerent. Cuius petitioni ut dignum erat assensum prębentes omnia predia quę sibi dictus genitor meus dedit ... in Elesazia videlicet, Francia, Turingia, Saxonia, Slauonia, et nos iure perhenni in proprium donavimus ...). ‒ Folcmarus canc. vice Uuilligisi archicanc.; verfaßt und geschrieben von BG.; M., SI. D., SR. „Noverit omnium fidelium nostrorum industria.”

Überlieferung/Literatur

Karlsruhe Badisches General-Landesarchiv (A).

Schöpflin Als. dipl. 1, 126 no. 155 aus A; CD. Saxoniae regiae I, 1, 256 no. 21 unvollständig aus A; MG. DD. O. 77., S. 122, no. 109.

Böhmer 472 zu 974; Stumpf 657; Hanauer Le cartulaire de l'egl. St. Georges de Hagenau.

Kommentar

Die Angabe von Foltz bei Ficker Beitr. 2, 264, über Nachtragung des Ortsnamens und des annus imperii bestätigt sich nicht. Was Ficker 2, 277, über die Tagesangaben in dieser und den folgenden Urkunden bemerkt, erledigt sich dadurch, daß D. 111 a ein unvollzogenes Konzept ist. Vgl. auch Ficker 1, 211. ‒ Stengel I, S. 160, A. 2, 3; S. 162, A. 2, 3. Über die Identität von WF. mit BG. vgl. das zu D. 72 (Reg. 652) Gesagte. ‒ Vgl. auch Uhlirz Jb. S. 61, bes. A. 7. ‒ Vgl. Archivalische Beilage zum Straßburger Diözesanblatt 1897: Abbé C. A. Hanauer Le cartulaire de l'église St. Georges de Hagenau (UB. der Pfarrkirche zu Hagenau) mit einem Regest von D. 109. ‒ Wilhelm Erben Die Anfänge des Klosters Selz (in Zeitschr. f. d. Gesch. des Oberrheins. NF., Bd. VII), S. 2. ‒ Vgl. auch NA. 21, 122.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 690, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0975-06-08_1_0_2_2_0_217_690
(Abgerufen am 11.12.2017).