Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 211 von insgesamt 605.

Otto schenkt dem Kloster Fulda seinen Besitz in der Stadt Schlotheim in Thüringen in der Grafschaft Wiggers (qualiter nos ... pro sanitate quoque dilectę coniugis nostrę Theophanu quicquid predii vel hereditatis in civitate Sletheim in pago Thuringię in comitatu Wiggeri habere visi sumus ... fratribus deo sanctoque Bonifacio in Fuldensi monasterio die noctuque devote famulantibus in perpetuam proprietatem donavimus ...). ‒ Folcmarus canc. recognovi; Diktat des LK.; M. „Quoniam regi#x0119; vel imperatorię dignitatis officium.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Codex Eberhardi aus der Mitte des 12. Jhs., Bd. 2 f. 22, im Staatsarchiv zu Marburg (B).

Schannat Trad. Fuld. 240 no. 590 ex veteri apographo zu 977 (S); Dronke CD. Fuld. 334 no. 718 aus B: MG. DD. O. II., S. 117 f., no. 104.

Böhmer 526 zu 977; Stumpf 651.

Kommentar

Vgl. besonders die Vorbemerkung zu D. 104 f, S. 118, über die interpolierte Stelle. ‒ Vgl. Ficker SB. 73, 182, und bes. Stengel I, S. 271 ff. ‒ Stumpf Wirzb. Imm. I, S. 48, A. 95, hält das D. noch für eine Fälschung.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 685, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0975-05-27_2_0_2_2_0_211_685
(Abgerufen am 22.01.2017).