Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 201 von insgesamt 605.

Otto schenkt der bischöflichen Kirche von Minden den Besitz im Lindbeckgau in der Grafschaft Bernhards mit allem Zubehör, den ihm der Presbyter Nandrad übergeben hat (qualiter nos commonente ac suppliciter rogante fideli nostro Nandrado presbitero talem proprietatem qualem ipse in pago Lidbekegouue et in comitatu Bernhardi comitis sitam quoquo modo sibi in proprium acquisivit, quod lege in nostrum ius ac ditionem imperatoriam rediit, nostrae potentia auctoritatis ad ecclesiam Mindonensem sancti Petri apostolorum principis honori dicatam in proprium ac perpetuum usum ... tradidimus firmiterque donavimus ...). ‒ Folgmarus canc. vice Uuilligisi archicapp.; Diktat des WB.; M. „Cum celsitudinis nostrae dominatui.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschrift (nach jetzt verlorenem Copiar. Mind.) aus der Mitte des 17. Jhs. in Kindlingers Sammlungen, Bd. 189, S. 3 no. 3, im Staatsarchiv zu Münster (B 1) und fragmentarische Abschrift (nach jetzt verlorenem Registrum Mind.) ebenda, S. 58 no. 8 (B 2).

Pistorius SS. rer. Germ. ed. I., 3, 738 aus Transsumt vom J. 1530 (P); Falke Cod. trad. Corb. 849 no. 207 aus dem Orig. zu 974 (F); Wilmans Westf. KU. 2, 99 no. 97 aus B 1 B 2; Westf. UB. Suppl. 79 no. 493 Reg.; MG. DD. O. II., S. 110 f., no. 96 aus F und B 1.

Böhmer 457 zu 974; Stumpf 642.

Kommentar

Vgl. Stengel I, S. 210, A. 5.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 677, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0975-02-16_1_0_2_2_0_201_677
(Abgerufen am 24.01.2017).