Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 574 von insgesamt 605.

Otto II. (I.?) bestätigt der Kirche von Würzburg aus Liebe zu seiner Gemahlin Adelheid und auf Bitte des Bischofs Poppo den von seinen Vorgängern erteilten Schutz und die Immunität.

Überlieferung/Literatur

MG. DD. O. I. S. 615, no. 454 spur.

Kommentar

Vgl. dazu vor allem Stumpf, Wirzburger Imm. I, 13 ff. (mit Faks.); Bresslau in Forschungen zur d. Gesch. 13, S. 87 ff.; das von Sickel zu DO. I. 454 Gesagte und Ottenthal Reg. 437, wonach das Diplom eine Fälschung des 11. Jh. auf Grundlage eines echten Immunitätsprivileges ist. Nach Stumpf handelt es sich um eine interpolierte Urkunde (Acta inedita S. 306 no. 216 aus A). ‒ Stengel I, bes. 540/A. 2, 699.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. D929, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0974-08-13_1_0_2_2_0_574_D929
(Abgerufen am 20.07.2017).