Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 171 von insgesamt 605.

Bischof Rather von Verona stirbt als Gast des Grafen von Namur.

Überlieferung/Literatur

Folcuini Gesta abb. Lobiensium c. 28 (MG. SS. IV. 70): Ratherius Alnam revertitur ubi uterque, ipse videlicet et abbas, sibi reconciliatus de reliquo deguit. Qui postea apud Namurcum, cum ibi forte cum comite aliquantulum moraretur, vita decessit. Cuius corpus ad nos delatum, pontificalibus exequiis solemniter celebratis, honorifice est tumulatum in ecclesia sancti Ursmari ad partem aquilonarem.

Kommentar

Vogel Ratherius von Verona. Jena 1854, Manitius Geschichte der lat. Lit. des MA. im Abendlande II 2, 34 ff., Allg. d. Biogr. XXVII, 350; Uhlirz Jb. S. 48, auch Adam Arbeit und Besitz nach Ratherius von Verona. Freiburg i. Br. 1927.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 655a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0974-04-25_1_0_2_2_0_171_655a
(Abgerufen am 17.01.2017).