Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 141 von insgesamt 605.

Otto schenkt über Intervention „dilecte coniugis nostre Adelheidis” seinem Getreuen Meingod die Besitzungen des verstorbenen Heribert samt Zubehör in Saulheim und Niederolm im Nahegau in der Grafschaft Emichos. ‒ Willegisus canc. advicem Rotberti archicap.; Fälschung G. F. Schotts; „Noverint omnes fideles”.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschrift Schotts aus dem Anfang des 19. Jhs. in dessen DD. Ringravica, Suppl., no. 49 (ehemals Habelsche Sammlung) jetzt im Bayrischen Hauptstaatsarchiv München (B).

Stumpf Acta ined. 314 no. 222 aus B, als unechtes DO. I. zu 972; MG. DD. O. II., S. 66 f., no. 56 a.

Stumpf 515 a zu Otto I. 972.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 634, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0973-08-26_1_0_2_2_0_141_634
(Abgerufen am 23.01.2017).