Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 129 von insgesamt 605.

Otto bestätigt den Mönchen und dem Kloster Rheinau die Vergünstigungen seiner Vorgänger, insbesondere die Immunität, die freie Wahl des Abtes und des Vogtes sowie das Inquisitionsrecht und die Unabhängigkeit. ‒ Uuilligisus canc. advicem Ruodberti archinotarii; unmittelbar nach DO. I. 418 geschrieben, und zwar Zeile 1 von WB., alles andere von unbekanntem Ingrossator; MF., SI. 4., SR. „Noverint omnes nostri fideles.”

Überlieferung/Literatur

Zürich Staatsarchiv (A).

Zapf Mon. anecd. 1, 459 no. 23 unvollständig aus A zu 974; Züricher UB. 1, 108 no. 217 aus A; MG. DD. O. II., S. 54 f., no. 45.

Böhmer 440; Stumpf 593; Hidber 1104.

Kommentar

Vgl. Stengel S. 176, A. 1.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 623, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0973-06-28_1_0_2_2_0_129_623
(Abgerufen am 17.01.2017).