Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 124 von insgesamt 605.

Otto schenkt über Intervention seiner Mutter Adelheid und über Bitte der Frau Judith (Herzogin von Bayern) dem Kloster Niedermünster zu Regensburg seine Höfe Schierling, Lindhart, Baierbach und Rocking im Donaugau in der Grafschaft Sarhilos zum täglichen Lebensunterhalt der Nonnen mit dem Verbot der Entziehung. ‒ Uuilligisus canc. vice Rodberti archicapp.; verfaßt und geschrieben von WB., wörtlich nach DO. I. 433; M., SI. 4., SR. „Noverit omnium industria fidelium nostrorum.”

Überlieferung/Literatur

München Bayrisches Hauptstaatsarchiv (A).

Hund-Gewold Metrop. Salisb. ed. Mon. 2, 590 wohl aus A zu 974; Ried CD. Ratisbon. 1, 104 no. 110 aus A zu 974; Mon. Boica 28 a, 204, no. 140 aus A; MG. DD. O. II., S. 50, no. 40.

Böhmer 435; Stumpf 588.

Kommentar

Die von Ficker Beitr. 2, 263 behauptete Nachtragung der Tagesangabe bestätigt sich nicht.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 618, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0973-06-27_1_0_2_2_0_124_618
(Abgerufen am 19.01.2017).