Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 114 von insgesamt 605.

Otto bestätigt über Intervention seiner Mutter Adelheid der erzbischöflichen Kirche von Magdeburg die Güterschenkungen seines Vaters im Nahe-, Speyer- und Maingau (qualiter nos interventu dilectissimę genitricis nostrę Adalheidis pro statu quoque et incolomitate regni vel imperii nostri ea prędia quę piissimus genitor noster sanctę Magedeburgensi aecclesię in Franciae partibus obtulit, nos nihilominus nostra item auctoritate eidem aecclesię perpetualiter habenda donamus roboramus et confirmamus). ‒ Uuillisus notar. vice Ruotperti archicap.; verfaßt und geschrieben von LH. mit Benutzung von D. 31, dessen verkürzte Fassung es ist; MF., SI. 4., SR. „Noverit omnium fidelium nostrorum.”

Überlieferung/Literatur

Magdeburg Staatsarchiv (A).

Sagittarius in Boysen Allg. Magazin 1,167 aus D. zu 974, mit non. iul.; Leibniz Ann. 3,330 Extr. aus Chartular zu 974; MG. DD. O. II., S. 42, no. 32.

Böhmer 477 zu 974, Juli 7; Stumpf 582.

Kommentar

Vgl. Lüdicke S. 13 no. 229.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 610, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0973-06-05_3_0_2_2_0_114_610
(Abgerufen am 18.01.2017).