Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Sie sehen den Datensatz 16 von insgesamt 605.

Otto verleiht über Intervention seiner Großmutter Mathilde den Kanonikern in der Vorstadt Quedlinburg das freie Wahlrecht des Abtes oder Vorstehers und bestätigt ihnen die Güter, die ihnen von der obgenannten Königin geschenkt wurden (qualiter nos ... ob interventum domnę Mahthildis reginae nostrae videlicet avię canonicis in suburbio castelli Quidelingoburg manentibus regalitatis nostrae privilegium donare decrevimus, ut liberam inter se abbatem seu primicerium eligendi habeant potestatem ... Prędia vero quę pręnominata venerabilis regina Mahthildis nostra videlicet avia ... ad ususus (!) canonicorum ibi deo deservientium eidem loco concessit, concedimus ...). ‒ Liudolfus canc. advicem Uuillehelmi archicapp.; von LA. verfaßt; M., SI. 1., SE. „Noverint omnes fideles nostri.”

Überlieferung/Literatur

Magdeburg Staatsarchiv (A).

Böhmer 410; Stumpf 556.

Mader Ant. Brunsvic. 111 no. 4 wohl aus A; Janicke Quedlinb. UB. 5 no. 6 Fragm. aus A; MG. DD. O. II. S. 17 f, no. 10.

Erath CD. Quedlinb. 13, no. 17.

Kommentar

Über den Ausstellungsort: Uhlirz, S. 6, schreibt für Tarneburg ohne weiteres Dornburg, dagegen weist Förstemann, II3/2, S. 1067, auf die leichte Verwechselbarkeit der so bezeichneten Orte hin, vgl. auch II3/1, S. 690. ‒ Über den Notar sagt Sickel nur, sein Diktat erinnere an LA. Entschieden dafür ist Bresslau, NA. 25, S. 665 f, besonders A. 1, S. 666: „Man kann ihm das Diktat mit ebenso großer Sicherheit beilegen, wie bei irgend einem der DD. aus der Zeit von 953 bis 956, die Sickel ihm zuweist. Auch die Schrift der Urkunde, die von der des LA. verschieden ist, weist unverkennbare Verwandtschaft mit den Eigentümlichkeiten der Maximiner Schule auf ‒ und Maximiner Mönche werden gewiß im Gefolge Adalberts an den Hof Ottos II. gekommen sein.” Auch S. 668 ff. Vgl. Stengel I, S. 164, A. 2, 255; A. 5; 411, A. 4. ‒ Kanoniker in der Vorstadt Quedlinburg: St. Wicbert. ‒ Lüdicke, S. 12 no. 194.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,2 n. 585, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0964-07-27_1_0_2_2_0_16_585
(Abgerufen am 18.10.2017).