Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 915 von insgesamt 982.

bestätigt den kanonikern der kirche von Mantua auf bitte seiner gemalin Adelheid die verleihungen seiner vorgänger und alle andern besitztitel, insbesondere die rechtsprüche des vicedominus von Mantua Grauso und der gräfin Berta, witwe des markgrafen Alberich (beide urk. unbekannt, über Alberich vgl. Wüstenfeld in Forsch. 3,420 und Dümmler Gesta Berengarii 25. 27), Immunität mit gerichtstand der kanoniker und der kirchenleute in gegenwart des bischofs, endlich das inquisitionsrecht. Busse 100 pfund gold. Petrus canc. ad v. Uberti epi. et archicanc. Or. mit a. inc. 972 kathedralarch. Mantua (A). Maffei Ann. di Mantova 346 fragment; Stumpf Acta ined. 615 no 438 aus k. Visis; *M.G.DD. 1, 549 no 403 aus A. Ueber die unvollständige erhaltung des or. und die ergänzung der lücken vgl. M. G. DD. 1,548, über die datirung (ausnahmsweise XIII. die m. nov.) vgl. Sickel Beitr. VIII. Wiener SB. 101,172. 173 und no 529.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 534, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0971-11-13_1_0_2_1_1_915_534
(Abgerufen am 24.03.2017).