Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 974 von insgesamt 982.

befiehlt dem bischof Biligrim von Passau, dass er den von ihm nach Ungarn entsendeten bischof Brun (von Verden) in ieder weise mit pferden mannschaft oder andern leistungen auf seiner reise fördere, damit derselbe ehrenvoll sicher und möglichst rasch an die ungarische grenze gelange; gelinge es den könig dieses landes baldigst mit sich zu verbünden, werde das der grösste vorteil für Passau sein. Cod. Froumundi s. XI in. auf der staatsbibl. München. ‒ Mabillon Analecta ed. I, 4,345 no 3 als schreiben Ottos II. = ed. II, 434 no 3; Mabillon Acta SS. ed. I, saec. 6,1,81 als schr. Ottos III. = ed. II, saec. 6, 1, 73 = Hansiz Germ. sacra 1,207 = Calles Ann. Austriae 1, 259 = Calles Ann. eccl. Germ. 4,519 = Fejer C. d. Hungariae 1,257; *M. G. DD. 1, 586 no 434. ‒ Undatirt überliefert, nächste zeitgrenzen die erhebung Biligrims und der tod Bruns von Verden; die sendung steht wahrscheinlich in zusammenhang mit der in Quedlinburg erschienenen ungarischen gesandtschaft (no 562d), vgl. Dümmler Otto I. 497 und Pilgrim von Passau 38 anm. 22, könnte sich aber sehr wol auch auf die kämpfe Ottos II. gegen Böhmen und Heinrich den Zänker beziehen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 569, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0971-00-00_1_0_2_1_1_974_569
(Abgerufen am 21.07.2017).