Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 903 von insgesamt 982.

(in terra Alberici, in sala) Gerichtsverhandlung in anwesenheit des kaisers unter vorsitz des mark- und pfalzgrafen Otbert: abt Petrus des klosters S. Flora zu Arezzo und dessen vogt legen eine schenkungsurkunde vor, welche verlesen, von der gegenpartei (Rodulf dem sohn des Sasso) unter verzichtleistung auf die betreffenden güter anerkannt wird, worauf diese besitzungen laut urteil dem kläger für sein kloster zugesprochen werden. Beisitzer: der missus Siefredus qui et Sicco, die königsrichter Teutpald, Ghiseprand, Benitio, Ahistulf, Ebbo, Angualmundus, Bonitio, Atripertus, Martinus, Rofinus und 11 andere männer. Or. placitum Arezzo kapitelarch. ‒ Muratori Ant. Est. 1, 147 = Or. Guelf. 1, 291 no 32; *M. G. DD. 1, 544 no 400. ‒ Langobardisches formular. ‒ Chiassa n. Arezzo.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 527, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0970-11-03_1_0_2_1_1_903_527
(Abgerufen am 19.10.2017).