Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 895 von insgesamt 982.

Abzug aus Apulien. Johannes Tzimisces liess den von seinem vorgänger Nikephoros Phokas, welchen er in der nacht vom 10. zum 11. dez. 969 ermordet hatte (Leonis diac. hist. V,5‒9 SS. Byzant. 11,83; von Widukind III, 74 fälschlich mit der niederlage der Griechen bei Ascoli no 501a verknüpft, vgl. Dämmler Otto I. 469 anm. 2), in Konstantinopel misshandelten Pandulf von Capua sofort frei, quatenus Otto suas arvas sine dilatione regredi faceret et illi Iohanni imperatori omnimodis fidem servare; als P. nach Bari kommt, sendet ihn der patricius Abdila alsbald und ehrenvoll an Otto, wie dieser gewünscht et per exorationem Pandulfi ipse imperator Apuliam deserit et Galliam properavit, Pandulf wird in seine frühere würde wieder eingesetzt. Chr. Salern. c. 174; rücksendung der gefangenen auch Widukind III, 74. Auf die zugeständnisse des griechischen kaisers wirft nur die vermälung Ottos II. mit Theophanu licht, vgl. no 536b.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 523a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0970-00-00_1_0_2_1_1_895_523a
(Abgerufen am 23.03.2017).