Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 842 von insgesamt 982.

(quę sita est super fluvium quod dicitur Piscar) schenkt seiner gemalin der kaisern Adelheid auf bitte seines kaiserlichen sohnes die reichshöfe Hochfelden, Sermersheim, Schweighausen, Morinzanwileri (Morschweiler oder Merzweiler) und Selz im Elsass in der grafschaft Hugos mit kirchen gehöften hörigen und allem zubehör zu freiem eigen. Liutgerus canc. adv. Hattonis harchipres. et summi capp. Or. Karlsruhe aus Selz. ‒ Freher Or. Palat. ed. II, 2,82 = ed. III,2,77 = Widukind ed. Meibom 128 = Meibom SS. 1, 752 = Tolner C. d. Palat. 19 no 24 = Eckhart Or. Habsb. 169 no 34 = Laguille Hist. d'Alsace 322 = Freher in Reinhardus SS. rer. Palat. 361 = Heumann Comm. de re dipl. imperatricum 112; Schöpflin Alsatia dipl. 1, 122 no 150; Grandidier in Würdtwein Nova subs. 3, 399 no 105; *M. G. DD. 1,505 no 368. ‒ Diese güter wurden später von Adelheid zur ausstattung von Selz verwendet; über die ergänzung des ietzt beschädigten or. vgl. M. G. DD. l. c. ‒ Aterno nach Amati Diz. corografico d'Italia 5,1131 wahrscheinlich bei Forcabobolina, etwa 6 kilometer sw. Pescara.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 488, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0968-11-16_2_0_2_1_1_842_488
(Abgerufen am 17.10.2017).