Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 846 von insgesamt 982.

schenkt dem grafen Widergeld auf fürsprache des bischofs (Everaclius). von Tongern den konfiscirten hof Feldrike (unbekannt, wahrscheinlich durch überschwemmung zerstört, vgl. Lacomblet Niederrhein. UB. 1,88 anm. 4) in der grafschaft Ansfrids mit allem zubehör ..... subscripsi. Fragment des or. in der stadtbibl. Cambrai. ‒ M. G. DD. 1,507 no370. ‒ Ueber die beschaffenheit des verstümmelten or., welchem die datirung gänzlich, die rekognition bis auf das schlusswort fehlt und über die einreihung zwischen 968 nov. und 971 nach der verwendung des kanzleinotars It. C für deutsche empfänger und dem tod des Lütticher bischofs, und speciell zu diesem zuge wegen der intervention vgl. M. G. DD. l. c. ‒ Der hof kam unter Otto III. an S. Corona, unter Heinrich n. an das Adalbertstift in Aachen, vgl. St. 1129.1407.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 489, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0968-00-00_1_0_2_1_1_846_489
(Abgerufen am 16.01.2017).