Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 771 von insgesamt 982.

bestätigt der kirche von Benevent-Siponto unter dem bischof Landolf auf bitte seines geliebten Landolf gemäss den urkunden der kaiser, beider Karle, Ludwigs und Lamberts alle besitztitel und den besitzstand, insbesondere die schlösser am Monte Gargano mit der Michaelskirche und zu Barano mit allen öffentlichen leistungen der einwohner, die klöster S. Pietro de Duddi und S. Johannes portae aureae, den sipontischen (w. von Manfredonia) see und den fluss Plata, die von der kirche errichteten oder in zukunft zu erbauenden befestigungen (firmitates, vgl. Du Cange s. v. firmitas 4) und die immunität. Busse 30 pfund gold, ganz an die kirche zu zahlen. Ambrosius canc. adv. Huberti epi. et archicanc. Transs. von 1464 Benevent. ‒ Vipera Chronologia ep. et archiep. eccl. Beneventanae 67 regest; Ughelli Italia sacra ed. I,8, 87 = ed. II,8,58 = Leibnitz Ann. 3,184; *M.G.DD. 1,460 no 338. ‒ Als vorlage wurde wahrscheinlich die verlorne urk. Lamberts benutzt; mittelbar geht sie auf iene Karlsd. Kahlen Mittheil. des Inst. f. öst. GF. 5, 397 zurück, welche aber keine besitzaufzählung enthält, diese stimmt in einem satze mit dem priv. Ludwigs II. BM. 1215 überein, vgl. M. G. DD. l. c.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 442, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0967-02-13_1_0_2_1_1_771_442
(Abgerufen am 23.03.2017).