Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 785 von insgesamt 982.

Ankunft einer gesandtschaft des kaisers Nikephoros Phokas mit ehrengeschenken, pacem ab eo vel amiciciam poscentes; quibus honorabiliter susceptis decenterque remissis d. imp. nuntium suum eidem Grecorum imperatori pro coniungenda in matrimonium suo filio regi Ottoni privigna ipsius Nichofori, filia scilicet Romani imperatoris, Constantinopolim dirigit, Cont. Reginonis, aber erst zum zeitpunkt der rückkehr der deutschen gesandtschaft (no 461a) erzählt, über den zeitpunkt der absendung vgl. Dümmler Otto I. 420 anm. 4; der gesandte Ottos war der Venetianer Dominicus. Liudprandi Legatio c. 31. In zusammenhang mit dieser werbung um eine griechische princessin für Otto II. steht das von kaiser und papst gemeinsam an Otto II. erlassene einladungschreiben (deperd.) künftige weihnachten in Rom zu feiern. Cont. Reginonis; Ann. Hildesh.: Hoc anno transmisit imperator legatos suos ad Willihelmum archiep. et ad alios principes eius, ut Ottonem filium .... cum omni regali dignitate proveherent ad Italiam = Lamberti Ann. = Altah. M. G. SS. 3,62.63; 20,787; Ann. Lob. 968 ib. 13, 234: D. n. Otto rex Italiam a patre evocatur. Den papst sendet der kaiser dann nach Rom zurück. Cont. Reginonis.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 450a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0967-00-00_1_0_2_1_1_785_450a
(Abgerufen am 26.02.2017).