Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 750 von insgesamt 982.

schenkt dem von seiner mutter der königin Mahthilde zum andenken an seinen vater könig Heinrich erbauten kloster Engern den hof Beverse im Nörthengau in der grafschaft Osdags mit hörigen und anderem zubehör zum klosterbau und bestätigt demselben die vier von seiner mutter unter seiner zustimmung geschenkten mansen nebst zubehör zu Drodminne (nach Ledebur in Zeitschr. des hist. Vereins f. Niedersachsen 1868, 402 Marienstein an der einmündung des Rodebaches in die Leine), Weende und Lenglern (amtsger. Göttingen, vgl. Böttger Diöcesangr. 2, 295). Liudolfus not. adv. Willihelmi archicapp. Or. Münster. ‒ Erhard C. d. Westf. 1,47 no 59; Wilmans-Philippi Westf. KU. 2,84 no 87; *M. G. DD. 1,442 no 328.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 22.09.2015.

Lit.: E. Steinmetz, Die Urkunde Kaiser Ottos I. vom 17. Juli 966, in: Das tausendjährige Weende, hg. v. W. Nissen, Göttingen 1966, S. 12-25.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 430, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0966-07-17_1_0_2_1_1_750_430
(Abgerufen am 23.05.2017).