Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 762 von insgesamt 982.

Einmarsch; Sigolfum Placentinum episcopum quosdamque ex comitibus Italicis propter Adalbertum priori anno a se deficientes in transalpinas partes Franciae et Saxoniae custodiendos direxit, Cont. Reginonis, vgl. no 409a. 427a; Adalbert muss sich schon früher geflüchtet haben, er wird nicht mehr erwähnt; Sigolf wurde spätestens im folgenden iahr wieder begnadigt, da er no 464 unterfertigt. Hoc tempore secunda vice rediit O. I. Italiam, Hugonis Destructio Farf. c. 13 M. G. SS. 11,538. ‒ Die eigenmächtige rückkehr des grafen Udo nach Franken (vgl. no 427a) bleibt ohne folgen. ‒ Betreibung der absetzung des bischofs Rather von Verona durch seine feinde. Ratherii Op. ed. Ballerini 374; Hubert von Parma bearbeitet die herzogin Judith mit der angabe der kaiser wünsche die resignation, ein diakon von Verona klagt vor dem kaiser über entziehung der pfründe. ib. 397. 398, Rather schickt zu seiner verteidigung dem kanzler Ambrosius seine schrift Qualitatis coniectura cuiusdam. ib. 495 (über abfassungszeit vgl. auch Vogel Ratherius von Verona 2,74). ‒ Ueber einen in sehr zweifelhafter quelle gemeldeten aufenthalt in Savona vgl. no 443.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 437c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0966-00-00_3_0_2_1_1_762_437c
(Abgerufen am 26.09.2017).