Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 743 von insgesamt 982.

gibt der kirche von Trier unter dem erzbischof Thiedrich durch die hand seines vogtes die bisher in königsbesitz gestandene abtei Oeren in der stadt Trier mit allem zubehör für ewig zu tausch gegen die bisher zur kirche von Trier gehörige abtei S. Servatius zu Mastricht an der Maas (vgl. no 129), welch letztere er für immer zu reichszwecken bestimmt, quoniam in eisdem partibus pro disponendis regni negotiis pluribus indigemus. Or. (unvollst. erhalten) Koblenz. ‒ Günther C. d. Rheno-Mosell. 1,74 no 21; Beyer Mittelrhein. UB. 1,285 no 229; *M. G. DD. 1,436 no 322. Vom schlussprotokoll nur mehr siegel und s. recogn. vorhanden; einzureihen nach dem titel = no 420, nach dem inhalt wenigstens handlung wahrscheinlich nach Nimwegen oder Mastricht zu setzen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 426, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0966-00-00_2_0_2_1_1_743_426
(Abgerufen am 24.01.2017).