Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 714 von insgesamt 982.

schenkt der kirche S. Moriz zu Magdeburg den zoll von allen vermittelst schiffen und wagen (plaustris vel carrucis) durch berittene oder zu fuss wandernde kaufleute wes standes immer zwischen der Ohre und der Bode bis zur Via Friderici (strasse von Drakenstedt nach Wanzleben, vgl. Uhlirz Gesch. von Magdeburg 48) verfrachteten waaren. Liudolfus canc. adv. Brunonis archicapp. Or. Berlin. ‒ Gercken C. d. Brandenb. 3, 35 no 1; *M. G. DD. 1,415 no 299. Für die fassung sind no 399 und andere Magdeburger urk. benutzt, vgl. M. G. DD. l. c.; die zollgrenze deckt sich so ziemlich mit der spätem bistumsgrenze.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 400, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0965-07-09_1_0_2_1_1_714_400
(Abgerufen am 22.10.2017).