Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 676 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster Einsiedeln (cella Meginradi heremitae) unter dem abt Gregor auf bitte seiner gemalin Adelheid und nach rat des herzogs Purchard und des bischofs Hartpert (von Chur) ienen besitz zu Ufnau im Zürichgau im herzogtum Alamannien mit Pfeffikon, Uerikon und Meilen, mit kirchen zehent zins hörigen und anderm zubehör, welchen er vom kloster Säckingen gegen den königshof und die kirche zu Schan und das fährrecht zu Wallenstadt am Wallensee (portum Rivanum, vgl. Waitz VG. 8, 298), beides in Rätien in der grafschaft Adalberts, eingetauscht hatte. Liutolfus not. adv. Willihelmi archicap. Angebl. or. ohne a. r. und mit a. imp. II Einsiedeln. ‒ Hartmann Ann. Heremi 76 = Neugart C. d. Alem. 1, 612 no 756 unvollst.; Placidus Reimann Doc. arch. Einsidl. 2, 4 no 5; Herrgott Geneal. 2, 81 no 136; *M.G.DD. 1, 392 no 276; Escher-Schweizer Züricher UB. 1, 100 no 211. ‒ Nachzeichnung s. X einer ausfertigung des notars A der ital. kanzlei, welchem auch die auslassung der a. r. in der datirung entspricht; inhaltlich gesichert durch die in or. vorliegenden bestätigungen DO.II no 24 von 972 und no 121 von 975 (= St. 571.669), vgl. M. G. DD. 2, 136, während Sickel in Schweizer KU. 78‒85 und noch bei DO. I no 276 die urkunde wegen verschiedener unregelmässigkeiten, namentlich wegen der nennung Ufnaus angefochten hatte; zur rekognition vgl. Ficker UL. 2, 172; zur datirung vgl. no 370.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 22.09.2015.

Lit.: T. Zingg, Das Vermächtnis eines Kaisers. Kaiserurkunde Ottos I. vom 23. Januar 965, in: Jahrbuch vom Zürichsee 20 (1962/63), S. 108-113.

 

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 371, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0965-01-23_2_0_2_1_1_676_371
(Abgerufen am 26.07.2017).