Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 674 von insgesamt 982.

Besuch Ottos im kloster: Augustus XV. kal. febr. coenobium s. Galli (visita) vit ac ... Ann. Sangall. mai. 964 Dümmler Otto I. 370 anm. 1 (die in der ausgabe der M.G.SS. 1, 79 und in der neuen Henkings in den S. Gallner Mittheil. 19, 291 fehlende stelle ist nach gütiger mitteil. Dümmlers, obwol im cod. 915 ausradirt, doch von Jaffé mittelst reagentien entziffert worden). Auf diesen besuch bezieht sich wahrscheinlich auch Gunzo von Novara in seinem brief an die mönche von Reichenau (Martène Coll. 1, 295): factum est ut eo (= rege Ottone) ab Italia redeunte una venerim, halb erfroren ventum est tandem ad s. Galli monasterium; dass nicht (mit Dümmler Otto I. 203) die heimkehr im i. 952 gemeint ist, ergibt sich abgesehen von itinerarschwierigkeiten (vgl. no 207a) aus den anspielungen (p. 300) auf die vertreibung Cralos 953 und den tod des gegenabtes Anno 954 (vgl. no 231e.239b), wie schon Meyer von Knonau in S. Gall. Mittheil. 15, 327 hervorgehoben hat; iedoch ist auch nicht ohne bedenken, dass Otto rex heisst, und dass iene vertreibung von 953 als, nuper' geschehen bezeichnet wird.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 369a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0965-01-18_1_0_2_1_1_674_369a
(Abgerufen am 17.01.2017).