Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 693 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster Disentis im Churgau in der grafschaft Adalberts auf fürsprache seiner gemalin Adelheid seinen hof Pfeffikon im Zürichgau in der grafschaft des grafen Burchard mit den zugehörigen orten Zell, Entfelden, Mesikon, mit kirchen hörigen und allen andern pertinenzen. Geistliche strafdrohung. Collectanea Dumont s. XVIII in Wien (A) und k. Fuchs' von 1792 in der kantonalbibl. Zürich (B), beide aus kopialb. von 1399 ohne rekognition und tagesangabe. ‒ Mohr C. d. Raet. 1,85 no 60 aus B; *M. G. DD. 1,400 no 285 aus A und B. ‒ Vgl. die schenkung no 278, die hier erwähnt oder präcisirt wird. In der Synopsis Ann. Desertin. (vgl. Sickel Schweizer KU. 50) ist die urk. zu kal. sept. gesetzt, was nichteinheitliche datirung voraussetzen würde. ‒ Pfingsten (mai 14) begieng Otto wahrscheinlich hier, die meldung in Ruotgeri V. Brunonis c. 42 von feier in Köln ist durch das urkundliche itinerar ausgeschlossen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 384, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0965-00-00_1_0_2_1_1_693_384
(Abgerufen am 29.05.2017).