Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 657 von insgesamt 982.

(civ.) nimmt das kloster S. Salvatore auf Montamiata in der grafschaft Lucca (sonst als in territorio Clusino gelegen bezeichnet, vgl. Mittheil. des Inst. f. öst. GF. 5, 380 no 1 und BM. 1169) auf bitte des abtes Gisilbert mit den namentlich aufgezählten besitzungen, den zugehörigen zehnten friedensgeldern und andern bussen in seinen schutz. Busse 100 pfund gold. Liutgerius canc. adv. Widonis epi. et archicanc. Or. Siena. ‒ Ughelli Italia sacra ed. I,3, 709 = ed. II, 3, 617; *M. G. DD. 1, 380 no 267. ‒ Für die aufzählung der besitzungen ist weder no 314 noch eines der ältern priv. benutzt; echtheit und originalität ist trotzdem und ungeachtet vieler flüchtigkeiten (vgl.Fanta in Mittheil. des Inst. f.öst.GF. 5, 414 anm. 1 und M. G. DD. l. c.) durch die schrift des kanzleinotars gesichert. Als mundbrief ohne k. unterschrift, vgl. Sickel Acta Karol. 1, 192.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 358, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0964-08-03_1_0_2_1_1_657_358
(Abgerufen am 25.07.2017).