Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 649 von insgesamt 982.

Aufbruch nach Rom nach vollendung der rüstungen (vgl. no 354b, Johanns tod fiel prius tamen quam sancti essent imperatoris copiae congregatae), Liudprandi Hist. Ott. c. 19; damals hat aller wahrscheinlichkeit nach Brun auxiliares copias non levem armaturam de Lothariorum populo unter dem befehl des herzogs Gotfrid geschickt. Ruotgeri V. Brunonis c. 41 M.G.SS. 4, 270, vgl. Dümmler Otto I. 361. Den unmittelbaren anlass zum abmarsch gab die erbitterung über die von den Römern eigenmächtig vollzogene erhebung Benedikts zum papst; nach rückkehr der an Otto geschickten gesandten (no 355a) sine consensu et voluntate imperatoris eundem B. diaconem in Romanum pontificem elegerunt, L. pont. ed. Duchesne 2, 246; ähnlich Benedicti s. Andreae chr. c. 37 (der Benedikts beinamen grammaticus erklärt), Cont. Reginonis und Liudprandi Hist. c. 20, welche beide der verletzung des dem kaiser geschwornen eides (no 348d) gedenken, letzterer auch des versprechens der Römer an Benedikt: numquam se eum dimissurum sed eum contra imperatoris potentiam defensuros; Flodoardi Ann. 965; Gerberti Acta conc. Rem. c. 28; Adami Gesta Hammab. pont. II, 10 ib. 7, 309: a populo Romano ... per tumultum electus est, expulso eo quem ordinari iussit imperator, im übrigen gleich Benedicti s. Andreae chr. dessen tugenden preisend. Quod audiens d. imperator magis in furore et ira exarsit, Liber pont. l. c.; quo audito imperator collecta undiquessecus fidelium suorum multitudine Romam adiit, Cont. Reginonis, ähnlich Benedicti s. Andreae chr. c. 37, wonach Otto schwor Rom zu nehmen, wenn ihm Benedikt nicht ausgeliefert würde.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 355b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0964-00-00_1_0_2_1_1_649_355b
(Abgerufen am 17.01.2017).