Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 626 von insgesamt 982.

(„) schenkt dem bischof Johannes von Belluno auf fürsprache und zurede seines obersten rates, des erzbischofs Adeldac (von Hamburg; = no 330, dessen narratio fast wörtlich wiederholt ist, vgl. no 348) auf lebenszeit königsland in der grafschaft Ceneda zu Oderzo, Poicenigo, Paterno (unbekannt) an der Livenza, sowie die dem diakon Audevirtus früher zugehörigen besitzungen in valle Lapacinense (Lago di S. Croce, nö. Ceneda, Pellegrini l. c. 15) mit gerichtsbarkeit über die inwohner und aller zutat an schlössern höfen und anderm grundbesitz sowie mit dem recht auf denselben nach belieben befestigungen anzulegen, bestimmt endlich diese güter nach dem tode des bischofs für die dortige domkirche. Busse 100 pfund gold. Liutgerius canc. adv. Widonis epi. et archicanc. K. von 1479 in stadtbibl. (A), s. XV in kapitelarch. (B) Udine, k. s. XVIII in der sammlung Concina zu S. Daniele (C), in der erzb. bibl. (D), in der stadtbibl. (E) zu Udine und im kapitelarch. zu Belluno (F), alle mit ind. VI. ‒ Bonifaccio Hist. Trivig. 121 erwähnt; Piloni Hist. di Belluno 66 ohne quellenangabe = Ughelli Italia sacra ed. I, 5, 173 = ed. II, 5, 148 = Cappelletti Chiese d'Italia 10, 113; Verci Storia della marca Trivigiana 1b 8 no 6 unvollst. ex autographo; Pellegrini Ricerche intorno al vesc. Giovanni di Belluno 45 no 1 aus Piloni und Verci; *M. G. DD. 1, 369 no 259 aus A. B. C. D. E. F, Piloni und Verci. ‒ Ueber die überlieferung vgl. ebenda.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 347, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0963-09-10_1_0_2_1_1_626_347
(Abgerufen am 19.01.2017).