Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 614 von insgesamt 982.

schenkt dem grafen Aimo auf fürsprache und rat seiner gemalin Adelheid die kleinen königshöfe Andorno und Molinaria (unbekannt) in der grafschaft Vercelli mit kapellen villen fels und tal hörigen bann und öffentlichen leistungen zu freiem eigen, bestätigt ihm alle besitzungen in den grafschaften Vercelli und Lomello und verleiht ihm das recht die gewere bestrittener güter durch inquisition und eid dreier freien zu erweisen. Busse 100 pfund gold. Liutgerius canc. adv.Guidonis epi. et archicanc. K. von 1239 mit III. kal. aug. ind. V Turin (B), Libri Biscioni s. XIV med. bd. 1 f. 50, von B unabhängig, mit III. kl. ian. stadtarch. Vercelli (C). Guichenon Bibl. Sebusiana ed. I.402 no 88 aus B mit III. id. aug. a. imp. XXVII = ed. II, 125 no 88 = Lünig C. d. Ital. 3, 919 no 1 = Guichenon in Hoffmann Nova Coll. 318 no 88; M. Patriae ch. 1, 200 no 120 aus B zu 963 iuli 30; *M. G. DD. 1, 359 no 251. Ebenda über echtheit und überlieferung; vgl. auch Durandi Piemonte Cispadano 215.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 339, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0962-12-30_1_0_2_1_1_614_339
(Abgerufen am 27.05.2017).