Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 597 von insgesamt 982.

(ap. Viterbium) bestätigt dem grafen Udalrich von Carpegna für die bei vertreibung der Sarazenen und Griechen an den äussersten teilen Italiens geleisteten dienste die gleichnamige stadt (nw. Urbino) und schenkt ihm sämmtliche städte und burgen in regione Flaminea Senonum mit allen gerechtsamen ehren und sonstigem zubehör. Busse 100 pfund gold. Zeugen. Ego canc. Witfridus archieps. Colon. et totius Italiae archicanc. Transs. von 1692 aus or. Wien, *M. G. Fanta. ‒ Clementini Racc. di Rimini 252 aus dem or. = (Fantuzzi) M. Ravenn. 6, 15 no 9 = Vesi Doc. ed. et ined. 1, 264 unvollst. Plumpe fälschung Ceccarellis aus dem ende des 16. iahrh. (vgl. künftig Riegl in den Mittheil. des Inst. für öst. GF.), welcher ausser der urk. Ottos IV. BF. 455 noch eine verlorne urkunde von Ottos erstem zug nach Italien 952 benutzt zu haben scheint; aus letzterer wurden hier und in no 361 der kanzlername und in sämmtlichen stücken gleicher provenienz ausser in no 361 die iahresangaben durch erhöhung um 10 ohne rücksicht auf die epoche der a. r. gewonnen, daher auch keine a. imp. u. in no 336 erwähnung Agapits II.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 324, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0962-08-17_1_0_2_1_1_597_324
(Abgerufen am 23.01.2017).