Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 564 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster S. Moriz zu Magdeburg den zehnten von allen fruchten und allen nutzungen, von welchen die christen in den gauen und burgen: in Neletici mit Giebichenstein, im andern Neletici (am rechten ufer der Mulde) mit Wurzen, in Quezici mit Eilenburg, in Siusile mit Holm (unbekannt), in Zitici mit Kleinzerbst (vgl. Böttger Diöcesangr. 4, 26), in Nudzici mit Wettin, Lobejun, Rothenburg, Loponoh (nach Böttger l. c. 4, 29 Löbnitz, kr. Teicha), Trebnitz und Brandanburg (unbekannt) zu entrichten haben, sowie den zehent von allem zins und kauf seitens des königs der grafen oder wessen immer in den landschaften Lusici, Selpoli, Chozimi. Liutulfus canc. adv. Brunonis archicap. L. priv. s. Mauricii s. XI ex. (C) und Magdeb. kopialb, s. XV (D) zu Magdeburg. ‒ Wagner Königreich Thüringen C 3 regest; Leuber Disquis. stap. Sax. no 1599 aus or. = Lünig RA. 10b 344 no 13; Sagittarius Ant. Magd. ed. I,40 unvollst. aus Leuber und ms. des Olearius = ed. II, 30 = Sagittarius in Boysen Allg. Magazin 1, 96; Leibnitz Ann. 3, 71 aus ch. unvollst.; C. d. Saxoniae regiae I, 1, 238 no 3 unvollst, aus C. D; *M. G. DD. 1, 316 no 231 aus C. D und Leuber. ‒ Nach der rekognitionsformel (recognovit et subscripsit) vielleicht etwas spätere ausfertigung, vgl. M. G. DD. l. c.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 22.09.2015.

Lit.: E. Neuß, Warum 29. Juli 1961? (Landesgeschichtliche Betrachtungen zur Königsurkunde vom 29.7.961), in: Wissenschaftliche Zeitschrift der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 10 (1961), S. 699-723.

 

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 305, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0961-07-29_1_0_2_1_1_564_305
(Abgerufen am 29.05.2017).