Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 546 von insgesamt 982.

schenkt dem kleriker Diopert auf fürsprache des herzogs Heinrich, dessen mutter Judith und des bischofs Abraham von Freising sein gut zwischen den bergen Kuroztou und Cozia vom gipfel des berges Zwedlobrudo bis zu der villa Pulst (Kärnten, bez. S. Veit) im gau Crawati im amtsbezirke Hartvigs zu freiem eigen. Liutolfus canc. adv. Prunonis. Or. mit a. inc. 960 Graz aus Goess (A). (Frölich) D. sacra Styriae 1, 7 no 4 aus vid. von 1497 = Scholliner Diss. geneal. sistens Weissenoensis coen. fundatores, prob. 50 no 3 = Kukuljevič C. d. Croatiae 1, 89 no 99; Zahn Steierm. UB. 1, 28 no 24 und *M.G.DD. 1, 303 no 221 aus A; ortserklärungen von Felicetti in Beitr. zur Kunde Steierm. Geschichtsqu. 5, 98. ‒ Unmittelbar nach no 239 für den gleichen empfänger, durch denselben schreiber wie no 292 geschrieben, vgl. M.G.DD. l. c. und Ficker UL. 2, 29.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 293, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0961-02-13_1_0_2_1_1_546_293
(Abgerufen am 29.05.2017).