Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 507 von insgesamt 982.

schenkt seinem getreuen Retolt auf fürsprache des bischofs Adalbert (von Passau, oder Adalbero von Metz?) und des getreuesten grafen Ebarhard seinen ganzen besitz zu Grosseneder (Westnetri) im Hessengau in der grafschaft Berns, insbesondere was graf Bruninc und dessen sohn Amalunc als lehen innegehabt hatten, mit höfen hörigen und anderm zubehör zu freiem eigen. (Liut)olf canc. adv. (Brunonis archican)c. Or. Münster aus Paderborn (eine k. erwähnt Diekamp Westf. UB. Suppl. no 434). ‒ Erhard C. d. Westf. 1,46 no 58; Wilmans-Philippi Westf. KU. 2, 77 no 83 zu 959; *M. G. DD. 1,277 no 197. ‒ Die königliche unterschrift von gleicher hand nachgetragen; eingereiht nach dem von den iahreszahlen allein noch erhaltenen a. r. XXIIII.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 264, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0958-11-16_1_0_2_1_1_507_264
(Abgerufen am 23.01.2017).