Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 505 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster Gesecke (rb. Arnsberg, kr. Lippstadt) auf fürsprache seiner gemalin Adelheid und seines geliebtesten bruders Brun die malheuer (vgl. no 170) in der mark Gesecke. Liudulfus canc. adv. Brunonis archicanc. Or. Münster (A). Stangefol Ann. Westph. 2,192 aus k.; aus A: (Fürstenberg) M. Paderb. ed. I, 101 regest; Schaten Ann. Paderb. ed. I, 1,303 = ed. II, 1, 206 = Leibnitz Ann. imp. 3,26 unvollst.; Seibertz Westf. UB. 1, 11 no 9; Wilmans-Philippi Westf. KU. 2,76 no 82; *M. G.DD. 1,277 no 196. ‒ Der tag ist nach Ficker UL. 2,255.263.291 nachgetragen. ‒ Paderborn.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 263, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0958-06-25_1_0_2_1_1_505_263
(Abgerufen am 25.04.2017).