Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 501 von insgesamt 982.

schenkt der matrone Reginlind auf fürsprache des herzogs Burghard seinen besitz zu Wirges im Engersgau in der grafschaft Waltbrahtts mit hörigen weinbergen und allem zubehör als freies eigen. Liudulfus canc. adv. Brunonis archicanc. Or. mit a. inc. 959 Wiesbaden aus S. Florin zu Koblenz (A), kopialb. von S. Florin s. XV ex. zu Koblenz (B). Günther C. d. Rheno-Mosell. 1, 64 no 15 aus A = Emminghaus Corp. iur. germ. ed. II, 1, 11 no 26; Beyer Mittelrh. UB. 1,263 no 203 aus B; M. G. DD. 1, 274 no 193 aus A; *facs. Berliner Abbild. III,24. ‒ Reginlind die wittwe herzog Hermanns von Schwaben, vgl.Wilmans Westf. KU. 1, 451, Dümmler Otto I.296.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 260, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0958-04-29_1_0_2_1_1_501_260
(Abgerufen am 22.05.2017).