Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 500 von insgesamt 982.

Synode von 16 bischöfen. In gegenwart des königs und mit zustimmung des geblendeten Herold wird Friedrich zum erzbischof von Salzburg ordinirt. Cont. Reginonis; die nachfolge auch im Auct. Garst. 958, Ann. Admunt. 959, Ann. s. Rudberti Salisb. 957 M. G. SS. 9,566. 574.772; nobilis prosapie (der grafen von Chiemgau, vgl. Dümmler Otto I. 295, Hirsch Heinrich II. 1,43) Fridaricus pontificalique excellentia dignissimus electione pontificum plurimorum infulari promeruit, saalbuch von S. Peter s. X‒XI (Kleimayrn) Iuvavia, anh. 289; wegen des concils vgl. die forderung des erzb. Wilhelm no 240n, Herold zog seine zustimmung später zurück, falls er sie wirklich ie gegeben hat, vgl. no 310.449.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 259b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0958-04-18_1_0_2_1_1_500_259b
(Abgerufen am 29.03.2017).