Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 459 von insgesamt 982.

Neuerliche belagerung der stadt mit maschinen und allem rüstzeug. Dum praesidio Saxonum (unter markgraf Gero? vgl. no 240a) destituitur et fame vexatur, ergibt sich die stadt dem könig. Qui principes exilio dampnans, reliquae multitudini parcit victoriaque gloriosus remeavit in patriam, omni regione Boioarica fratri restituta, Widukind III,43, das letztere auch Thietmar II, 8(3) nach den kämpfen von 954; in brevi tota Bawariae virtus ad eum et Alamanniae in tantum convertitur, ut et Radasbona civitas regi redderetur, Cont. Reginonis 954 und 955: Heinricus... desperatis rebus recuperatis receptoque Bawariae ducatu; die wiedereinsetzung auch Gerhardi V. Oudalrici c. 13 und Ann. Ratispon. 954, vgl. no 239b. 240i. Zu den exilirten mag auch Perahtold der sohn Arnolfs gehören, der nach den Ann. s. Emmerammi min. 951 (ib. 13,48) aus Baiern (Norico) vertrieben ward.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 240c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0955-04-00_1_0_2_1_1_459_240c
(Abgerufen am 17.01.2017).