Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 722 von insgesamt 982.

(mai 27) schenkt der kirche S. Moriz zu Magdeburg für das wol und geistliche heil seiner gemalin Adelheid und seines sohnes Otto die villa Musischi (unbekannt, vgl. Böttger Diöcesangr. 3,167) im Derlingau in der grafschaft Thiatmars mit baulichkeiten hörigen und anderer zutat. Liudolfus canc. adv. Brunonis archicapp. L. priv. s. Mauricii s. XI ex. (C) und kopialb. s. XV (D) zu Magdeburg. ‒ Sagittarius Ant. Magdeb. ed. I,100 regest aus ms. des Olearius; Eckhart Hist. gen. Sax. 139 no 13 aus ch.; Dreyhaupt Beschr. des Saal-Creyses 1,12 no 1 aus or. (mit a. inc. 956, ind. IIII, a. r. XXVIII, a. imp. VIIII) nebst kleinem facs.; *M. G. DD. 1,420 no 305 aus Dreyhaupt, C und D. Wegen des titelmonogramms ausstellung erst nach 975 (vgl. M. G. DD. 2,4) möglich; zu 976 passen ind. und a. imp., mit leichter korrektur auch a. inc. (über richtige datirung in ienen iahren vgl. Sickel in Mittheil. des Inst. f. öst GF. ergbd. 2,142.146), dagegen nicht tag ort und a. r.; bei beziehung auf Otto I. sind sämmtliche angaben miteinander unvereinbar, vgl. M. G. DD. 1,419. 420. Die engsten grenzen der handlung ergeben sich aus der geburt Ottos II. und dem tod des erzkaplans Brun; bezieht sich der ort auf die handlung, könnte sie in das iahr 961 zu verlegen sein.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 408, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0955-00-00_1_0_2_1_1_722_408
(Abgerufen am 18.10.2017).