Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 447 von insgesamt 982.

Zug nach Baiern, wie es scheint zunächst um den Ungarn entgegenzutreten, da er auf die kunde von deren einrücken in Baiern voll gottvertrauen collecta valida manu ob viam procedit acerrimis hostibus, illi autem divertunt ab eo, nach Franken (no 237b). Widukind III, 30. Damit ist unvereinbar, dass die Cont, Reginonis den könig appropinquante quadragesima (febr. 8) aus Sachsen nach Baiern zurückkehren lässt, dann hätte er die Ungarn, die am 19. märz in Worms waren, noch einholen können; das factum ist gleich den folgenden in der Cont. erzählten ereignissen mit Dümmler Otto I. 232 ohne zweifel zu 955 zu stellen. Auf diesem oder dem folgenden zug nach Baiern weigerte sich der gefangene (no 237a) Wichmann krankheitshalber weiter zu marschiren, entkam dem graten Ibo, welchem er in hut gegeben worden war, kehrte nach Sachsen heim und erhob sich mit Ekbert neuerdings gegen den könig; herzog Herimann unterdrückte die empörung leicht. Widukind III, 50 (nach d. schl. auf dem Lechfeld erwähnt, doch wegen der c. 51. 52 erzählten kämpfe nicht zu febr. 955 einreihbar, vgl. Dümmler Otto I. 250 anm. 4). ‒ Ungariis egressis (Boioarii) exercitu regali premuntur, Widukind III, 31. ‒ In Schwaben hatte die königliche partei einen bedeutenden erfolg errungen. Pfalzgraf Arnolf hatte Udalrich von Augsburg aufgefordert sich zu ergeben, wurde aber vom bischof durch verhandlungen so lange hingehalten, bis Merching (vgl. no 235c) genügend befestigt war, dann erklärte Udalrich: se sicut coepit in voluntate regis velle perdurare; Arnolf begann am 5. febr. 954 die belagerung der burg, am folgenden tag rückte Udalrichs bruder Dietpald und graf Adalbert zum entsatz heran, tödteten Arnolfs bruder Heremann und schlugen die belagerer in die flucht, bei der verfolgung fiel graf Adalbert, Udalrich aber konnte nach Augsburg zurückkehren. Gerhardi V. Oudalrici c. 10, vgl. c. 11, daraus Herimanni Aug. chr. 953, ib. 5,114.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 237c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0954-00-00_1_0_2_1_1_447_237c
(Abgerufen am 22.10.2017).