Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 434 von insgesamt 982.

Belagerung der nach der flucht des erzbischofs (no 231d) von Liudolf militärisch besetzten stadt (filius cum exercitu intravit), Widukind III, 18, auch Konrad eilt nach dem unentschiedenen kampfe in Lothringen (no 231c) dahin. Flodoardi Ann. Otto war so rasch als möglich vor die hauptstadt von Franken gezogen. Cont. Reginonis, die urbs nobilis et opulenta, Ruotgeri V. Brunonis c. 16; collectaque suorum fidelium multitudine tam Francorum quam Saxonum et Lothariensium firma eam obsidione circumdedit. Sed et frater eius Heinricus de Bawaria regi auxilium collaturus advenit, Cont. Regin., vgl. auch Gerhardi V. Oudalrici c. 10 M. G. SS. 4, 398: Heinricus praefatus dux, commendata civitate Radespona totaque regione Noricorum Arnulfo palatino comiti et caeteris insuper suis fidelibus, perrexit ad regem; nach Ekkehardi Casus s. Galli ib. 2,113, S. Gallner Mitth. 15,252 c. 71 setzte Liudolf bei persönlichem besuch im kloster Anno als gegenabt des Cralo ein, letzterer floh zu Otto nach Franken und ward durch Udalrichs von Augsburg vermittlung von Otto gut aufgenommen. ‒ Ibi plus quam civile et omni calamitate acerbius bellum coeptum; multae machinae muris admotae sed ab urbanis destructae vel incensae; crebrae ante portas pugnae, raro forinsecus stationes fusae, Widukind III, 18, daraus Thietmar II, 6(3); kurz auch in den Ann. Aug. (Mainzer forts.) M. G. SS. 1, 69 und Jaffé Bibl. 3,706; Ann. Hildesh., Quedlinb., Weissemb., Lamberti ib. 3, 58. 59 und Altah. ib. 20,786; Ruotgeri V. Brunonis c. 16; Flodoardi Ann. welche die dauer der belagerung übereinstimmend mit Widukind III, 18 auf ungefähr 2 monate angeben. Doch scheint eine volle einschliessung nie gelungen zu sein, da nach Widukind III, 23 sächsische ablösungstruppen von Liudolf und Konrad an den grenzen Frankens angegriffen wurden.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 231e, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0953-07-00_1_0_2_1_1_434_231e
(Abgerufen am 23.07.2017).