Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 411 von insgesamt 982.

bestätigt der kirche von Chur auf fürsprache seiner mutter und seiner gemalin und nachdem sich durch die vorgelegten urkunden seiner vorgänger (wol Ludwigs des Frommen BM. 921. später kam mindestens ein teil dieser besitzungen durch tausch an b. Liutward von Vercelli BM. 1566. 1726) der anspruch des klageführenden bischofs Hartpert als begründet erwiesen, ungerecht entzogene besitzungen im Elsass, zu Schlettstadt die kapelle, zu Winzenheim, Kienzheim, Breitenheim und andern orten, mit allem zubehör. Brun canc. adv. Fridirici archicap. Or. mit a. r. XVI (A) und ch. magnum s. XV (C) Chur. ‒ Grandidier in Würdtwein Nova subs. 3, 363 no 90 aus C; aus A: Mohr C. d. Raet. 1,71 no 50; *M. G. DD. 1, 238 no 157. ‒ Einreibung auch durch die folgende no gesichert; zum inhalt vgl. no 227.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 220, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0952-10-15_1_0_2_1_1_411_220
(Abgerufen am 25.07.2017).