Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 379 von insgesamt 982.

Aufbruch nach rückkehr Liudolfs. Hrosvithae Gesta v. 614‒620; Widukind III,6 lässt den sohn nach Franken zurückkehren und erst c. 9 Otto nach Italien ziehen; Cont. Reginonis setzt den aufbruch mox subsequenter nach Liudolfs missgeschick; Otto rex una cum filio in Italiam. Ann. Einsidl. 952 ib. 3,142 = Herimanni Aug. chr. und Chr. Suev. un. 952 ib. 5, 114; 13, 67, ausserdem in beiden letzten (aus den Ann. Aug.?) zu 950: Otto rex Italiam petiit: einmarsch nach Italien auch in den ableitungen der Ann. Hersfeld. M. G. SS. 3,58. 59; 20, 786; Flodoardi Ann.; Ann. Farf. ib. 11,588; Gesta ep. Halberstad. ib. 23,84. Im starken heer aus allen reichsteilen (auch Hrosvithae Gesta v. 621) befanden sich ausser Liudolf und Heinrich von Baiern auch Konrad von Lothringen und erzb. Friedrich von Mainz. Ann. Quedlinb.; Hildesh.; Altah.; teilnahme der Baiern. Auct. Garst. = Ann. s. Rudberti Salisb. ib. 9, 566. 771; ferner Rather von Verona, der nach der vertreibung aus Verona an den hof gekommen war und Liudolf schon auf dem verunglückten zug begleitet hatte. Ratherii op. ed. Ballerini 348. 542; andere ergeben sich aus dem folgenden. Auf diesen zug verlegt der Annalista Saxo (M. G. SS. 6,607) das beispiel der strengen rechtspflege Ottos gegen entführer (vgl. no 193). Die richtung des zuges über den Brenner ist positiv belegt erst durch späte quellen; durchmarsch durch Verona nach Leonis chr. Casin. I,61; Donizonis V. Math. v. 229 M. G. SS. 7,624; 12,357 kaum auf verlässlicher überlieferung beruhend, vgl. Dümmler Otto I.194 anm. 4, aber an sich wahrscheinlich; über die entgegenkommende haltung des bischofs Milo vgl. Ratherii op. ed. Ballerini 542; ob Trient und Formigar (= schloss Sigmundskron bei Bozen) noch wie 945 in den händen des erzbischofs Manasse von Mailand (Liudprandi Antap. IV, 6; V, 26) waren, ist unbekannt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 196b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0951-00-00_2_0_2_1_1_379_196b
(Abgerufen am 24.10.2017).