Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 351 von insgesamt 982.

Weihnachten nach der folgenden urkunde. ‒ Um diese zeit wird die nachricht von dem am 10. dez. erfolgten (vgl. Dümmler Otto I.176 anm. 1) tode des herzogs Herimann von Schwaben an den hof gekommen sein; zum iahr 949 Cont. Reginonis, Ann. Sangall. mai. M. G. SS. 1, 78 und S. Gall. Mitth. 19,286, Ann. Colon. (Heinricus (!) dux magnus) Jaffé-Wattenbach Cod. Col. 129; zu 948 nur Herimanni Aug. chr. (mit grossem lob auf den in Reichenau begrabenen) und Chr. Suev. un. ib. 5,114; 13,67. ‒ Ottos sohn Liudolf erhält das herzogtum Schwaben: in brevi posthaec socer moritur, cum ducatu omni ei possessione relicta, Widukind III,6; in der Cont. Reginonis (= Ann. Altah. ib. 20,786) zu 950, in den wol gleichfalls auf die Ann. Aug. zurückgehenden schwäb. reichsannalen (Herimanni Aug. chr. und chr. Suev. un.) in das gleiche iahr wie Herimanns tod gesetzt; die Ann. Colon. melden die nachfolge Liudolfs mit den gleichen worten wie die Cont. Reginonis zu 949. ‒ Im gleichen iahr wurde Liudolf eine tochter Mahthilde geboren. Cont. Reginonis. ‒ Dem ebenfalls 949 (tag unbekannt) gestorbenen bruder Herimanns, grafen Udo hatte der könig gestattet seine lehen und ämter wie erbgut unter seine söhne zu verteilen. Cont. Reginonis; vgl. Waitz VG. 6,60 ff. ‒ Eine Ungarnschlacht bei Lova melden Ann. Altah. 949; Ann. Ratispon. (ib. 17,583) zu 950 (auch den tod Bertholds ein iahr zu spät): interfectio Bawarorum ad Lova; ähnlich Ann. s. Stephani Frising. 950 ib. 13,51; aber den streitigen ort vgl. ausser Dümmler Riezler Gesch. Bayerns 1, 340, eine aqua Lova BM. 1976, vgl. Dümmler Ostfr. Reich 3 2,395; die von Thietmar II,27(17) gemeldete verwundung des b. Michael von Regensburg bei einem unglücklichen Ungarnkampf im osten setzt Dümmler Otto I.182 hierher, während der ortskundige Arnoldus de s. Emmerammo das factum von der schlacht auf dem Lechfelde erzählt, vgl. no 240f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 179a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0949-12-25_1_0_2_1_1_351_179a
(Abgerufen am 22.09.2017).