Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 348 von insgesamt 982.

schenkt der kirche von Utrecht (Treht) unter bischof Baldrich die fischerei in der Amstel und Zuidersee (Almere, vgl. Sloet OB. 1120) mit dem ganzen schiffzoll (censum qui vulgarice cogsculd vocatur, vgl. no 162). Brun canc. adv. Rodberti archicap. Ch. Traiect. s. XI mit I. kal. iul., a. inc. 948, ind. VII, a. r. XIII in London (A) = k. von 1830 (E), Liber donat. s. XII ex. im besitz der altröm. gemeinde Utrecht mit 947 ind. VII, a. r. XIII (B) = Liber catenatus s. XIV (D). Heda Hist. ep. Ultraiect. 261 aus B = Heda-Buchelius 84 = Loon Aloude Holl. hist. 2,183 = Mieris Holl. Ch. B. 1, 42; Asch Handelsverkeer van Utrecht 4,202 aus E; Bergh OB. van Holland 1,22 no 30 aus D und Heda-Buchelius; *M. G. DD. 1,195 no 112 aus A. B; Muller Oudste Cartularium van Utrecht 26 no 15 aus E.B zu 948. ‒ Die tagesbezeichnung ist zweideutig; von den iahresmerkmalen stimmt a. inc. und a. r. (bei anticipirung) auf 948 zusammen, nach dem ausstellungsort besser zu 949, vgl. Sickel Beitr. VIII. Wiener SB. 101,142.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 177, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0949-06-30_1_0_2_1_1_348_177
(Abgerufen am 29.05.2017).