Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 315 von insgesamt 982.

schenkt dem von seiner mutter der königin Mahthilde zu ehren der h. Maria und Laurentius gegründeten kloster Engern die ihm von Diotericus aufgegebenen besitzungen an 19 orten im gau Leri in der grafschaft Heinrichs, im Hasegau in der grafschaft Liutolfs und im gau Agartinga in der grafschaft Sigiberts. Brun canc. adv. Fridurici archicpell. (!) Or. mit a. inc. 948, ind. III Berlin aus S. Johann und Dionys zu Herford (wohin Engern 1414 übertragen ward). ‒ Möser in Hannov. gelehrte Anz. 8, 73 mit id. iul. zu 948 = Erath C. d. Quedlinb. 6 no 9 = Lodtmann Acta Osnabrug. 1,28 = Nieberding Gesch. des Niederstiftes Münster 1b 11 no 5; Erhard C. d. Westf. 1,45 no 56; Wilmans-Philippi Westf. KU. 2,63 no 75; *M. G. DD. 1,173 no 91. ‒ Nach der V. Mahthild. ant. c. 2 M. G. SS. 10, 576 war daselbst bereits durch Widukind eine cellula errichtet; Dioterich vielleicht der spätere bischof von Metz, Wilmans ib. 1,446. ‒ Einreihung nach a. r. und der in den beiden folgenden urk. wiederkehrenden indiction.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 154, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0947-07-14_1_0_2_1_1_315_154
(Abgerufen am 24.01.2017).