Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 310 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster Kievermunt (bei Lüttich) eine kirche und 2 hufen zu Hermalle (arr. Lüttich oder arr. Huy), kirchen zu Ren im Hewgau (Grand-Reng im Hennegau, das noch im 12. iahrh. im besitze der aachner kanoniker war, Lacomblet 1, 194 und Stumpf 4157), Villvorde (nö. Brüssel) und Budel (Nordbrabant, canton Asten) mit zehent und anderm zubehör. Brun canc. adv. Rodberti archicap. Liber priv. Aqu. s. XII ex. in der k. bibl. zu Berlin (A) und kopialb. s. XIII in. in der stadtbibl. zu Aachen (B), beide mit ind. VI. ‒ Miraeus Don. Belg. 373 aus A = Miraeus-Foppens Op. 1,504; Miraeus Not. eccl. Belg. 99 aus A; Quix C. d. Aqu. 1,8 no 12 aus B; Lacomblet Niederrhein. UB. 1,55 no 98 aus B; *M. G. DD. 1, 170 no 88 aus A. B. ‒ Kievermunt (Chèvremont) kam 972 an Aachen, vgl. no 547.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 149, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0947-04-18_1_0_2_1_1_310_149
(Abgerufen am 22.09.2017).