Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 273 von insgesamt 982.

restituirt der kirche von Trier unter bischof Robert auf bitte seiner grossen, des bischofs Fridurich von Mainz, seines bruders Heinrich und des grafen Herimann, in erneuerung der Privilegien seiner vorgänger Arnolf, Zwentibolch (BM. 1771. 1924), Ludwig (deperd.) und Karl (der Einfältige B. 1962.1964) die ihr nach recht zukommende abtei S. Servatius zu Mastricht. Brun canc. adv. Fridurici archicapp. Or. mit ind. II Berlin (A), c. der Gesta Trev. s. XIII in stadtbibl. zu Trier (F). Kyriander Comm. de or. Trev. 64 aus verlornem ms. der Gesta Trev. mit 946 = Kyriander Ann. Trev. 94; Brower Ant. Trev. ed. I,558 aus A = ed. II, 1,455 = Lünig RA. 16a, 198 no 13 = Miraeus Foppens Op. 1, 259 = Calmet Hist. de Lorraine ed. I, 1c, 351 = ed. II, 2c, 191 = Hontheim Hist. Trev. 1,281 no 160 = Schöpf Wettereiba ill. 144 (zu 955); Martène Coll. 4,150 aus verlornem ms. der Gesta Trev. mit 946; Wyttenbach und Müller Gesta Trev. 1,100 aus F, Hontheim und Martène; Beyer Mittelrhein. UB. 1, 245 no 183 und *M. G. DD. 1, 152 no 72 aus A. ‒ Des früheren precarievertrages mit herzog Giselbert, der mit dessen tode zu ende gegangen war (no 23), ist hier wol absichtlich nicht gedacht; eine cum licentia Ottonis 946 vom erzbischof über gut von S. Servatius getroffene verfügung Beyer l. c. 1,246 no 184. ‒ Rosières Stemmata Lothar. ac Barri ducum 12b = Leibnitz Ann. 2,633 (= St. 129) hat den text für seine genealogischen zwecke interpolirt, indem er den herzog Regimir von Moselland zum vogt ernennt; ein Pariser c. s. XVI gibt diese fälschung zum 1. ian. 946, s. Pertz in Arch. 11,453.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 129, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0945-12-29_1_0_2_1_1_273_129
(Abgerufen am 28.03.2017).