Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 265 von insgesamt 982.

schenkt Folcmar und Richbert, den söhnen seines getreuen vassallen Fridurich (vgl. no 73) auf fürsprache seiner gemalin Aetgid und seines sohnes Liutulf die vier villen Wieskau, Plötz, Zachliandorp und Pohchutikie (Zeundorf nach Böttger Diöcesangr. 4,20 und Bochitz nach Heinemann l. c.) an der Fuhne im slavischen gaue Serimuntilante in der grafschaft Cristians zu freiem eigen. Brun canc. adv. Fridurici archicapp. Or. Goslar aus S. Simon und Juda. ‒ Leuckfeld Ant. Poeld. 274 no 2; Heineccius De sigillis 90 mit siegelabbild.; Heinemann C. d. Anhalt. 1,11 no 14; *M. G. DD. 1,149 no 69.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 126, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0945-06-11_1_0_2_1_1_265_126
(Abgerufen am 25.06.2017).